Kirche (sonstige)

Salvatorkirche

Protestanten, Griechen und bayerische Könige

Sie war ein Geschenk des Königs, die Salvatorkirche, doch Münchens Protestanten war sie zu klein und zu schäbig.

48.141700°, 11.574834°

Allerheiligen-Hofkirche

Sie war die erste katholische Kirche, die nach der Säkularisation nicht nur in München, sondern in ganz Bayern gebaut wurde: die Allerheiligen-Hofkirche in der Münchner Residenz. König Ludwig I. (1786 - 1868) ließ die Kirche nach Plänen des Architekten Leo von Klenze (1784 - 1864) zwischen 1826 und 1837 errichten.Der kunstbegeisterte Thronfolger hatte 1823 Palermo besucht. Nach dem Besuch der Christmette in der arabisch-normannisch-byzantinischen Palastkapelle (Cappella Palatina) soll er tief beeindruckt ausgerufen haben: "Solch eine Schlosskapelle will ich haben!"

48.140556°, 11.579722°

Augustinerkirche (Jagdmuseum)

Ein protestantischer (Kult)Ur-Ort Münchens

München evangelisch? Für den Großteil von gut 850 Jahren Münchner Stadtgeschichte galt: Bayrisch heißt katholisch. Wie kam es, dass die Evangelischen heute aus München nicht mehr wegzudenken sind? Und warum fehlt ihnen bis heute ein Zentrum in der Innenstadt? Sucht man einen Ort, von dem alle evangelischen Episoden und Ereignisse der Münchner Geschichte ihren Ausgang nehmen – hier an der ehemaligen Augustinerkirche dürfte er liegen.

48.138328°, 11.571526°
Inhalt abgleichen