Arsacius Seehofer

Rosenstraße 10 / Rindermarkt (Arsacius Seehofer)

Arsacius Seehofer – ein Münchner in Wittenberg

Ob Arsacius Seehofer im Haus an der Rosenstraße 10 geboren wurde, ist zwar fraglich. Fest steht aber, dass der um das Jahr 1505 in der Nähe des Rindermarkts geborene Münchner Bürgerssohn im Frühjahr 1521 nach Wittenberg ging, um an diesem zur damaligen Zeit überaus spannenden Ort zu studieren.

48.136677°, 11.573844°

Augustinerkirche (Jagdmuseum)

Ein protestantischer (Kult)Ur-Ort Münchens

München evangelisch? Für den Großteil von gut 850 Jahren Münchner Stadtgeschichte galt: Bayrisch heißt katholisch. Wie kam es, dass die Evangelischen heute aus München nicht mehr wegzudenken sind? Und warum fehlt ihnen bis heute ein Zentrum in der Innenstadt? Sucht man einen Ort, von dem alle evangelischen Episoden und Ereignisse der Münchner Geschichte ihren Ausgang nehmen – hier an der ehemaligen Augustinerkirche dürfte er liegen.

48.138328°, 11.571526°
Inhalt abgleichen