Max Emanuel

Ein Türkentor ohne Türken

Auf dem Museumsareal, direkt neben dem Museum Brandhorst und der Pinakothek der Moderne steht ein merkwürdiger Gebäuderest, den die Münchner »Türkentor« nennen. Das ehemalige Tor einer Armeekaserne erinnert an die ersten Muslime, die in der bayerischen Hauptstadt lebten - oder vielmehr leben mussten: Kurfürst Maximilian II. Emanuel hatte sie als Kriegsgefangene nach Bayern gebracht, nachdem er ab 1683 mit bayerischen Truppen geholfen hatte, Wien vor dem Ansturm der osmanischen Türken zu retten.

48.146918°, 11.573485°

Theresienwiese

48.132041°, 11.549592°
Inhalt abgleichen